Leserbrief

Politik ohne Parteien?

Mit großem Interesse blicke ich nun auf die Arbeit der "Expertenregierung", der ich mehr Vertrauen entgegen bringe, als vielen Regierungen davor. Was mich dabei sehr befremdet ist, dass wir offenbar noch immer in Zeiten leben, in denen Menschen in Entscheidungspositionen einer politischen Partei zuordenbar sind. Und dies, obwohl sich nur mehr wenige Menschen einer Partei verbunden fühlen. Weiter gedacht bedeutet es, dass einer großen Bevölkerungsgruppe, wenn nicht sogar der größten, der Zugang zu Entscheidungspositionen in diesem Land verwehrt ist - mangels parteipolitischer Anbindung. Besonders die Entwicklungen der letzten Wochen wecken eine große Sehnsucht in mir nach einem neuen Verständnis von Politik. Einer Politik, die sich allen Menschen in diesem Land und der Natur mit all ihren Lebewesen verpflichtet fühlt, nicht parteipolitischen Interessen. Die große Frage bleibt für mich: Wäre und wie wäre Politik lebbar ohne Parteien, Parteiinteressen, Mitgliedschaften? Eine Politik, die die Interessen aller gleichermaßen im Blick hält und nicht nur jene einer ausgewählten Gruppe.


Michaela Rohrauer, 5026 Salzburg

Aufgerufen am 27.05.2022 um 09:26 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/politik-ohne-parteien-71365399

Schlagzeilen