Leserbrief

Polizei ermittelt gegen Ersthelfer

Die Meldungen über den bedauerlichen Lawinentod eines 16-Jährigen Deutsch-Australier in St. Anton wird wohl viele nachdenklich machen. Es scheint, wir leben in einer verkehrten Welt. Da fährt eine Familie trotz Lawinenwarnstufe 4 in freies Gelände und offensichtlich ohne entsprechende alpine Erfahrung, ein und erklärt dann öffentlich die Pistenretter hätten die Lawine, in der ihr Sohn zu Tode kam, ausgelöst. Die Polizei ermittelt nun gegen die Bergretter. Unverständlicherweise ist von Ermittlungen gegen die Familie, die durch ihr verantwortungsloses Handeln die Rettungsaktion ausgelöst hat, keine Rede. Ich kann mir vorstellen, dass dieser
Fall so manchen Retter oder deren Organisation dazu bringt, das Risiko einer Hilfeleistung bei schwierigen Bedingungen nicht mehr einzugehen.


Rudolf Ratzenberger, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 17.08.2019 um 07:12 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/polizei-ermittelt-gegen-ersthelfer-64191148

Schlagzeilen