Leserbrief

Prägender Allmachtgedanke

Es mag der Jugend unseres Bundeskanzlers und seiner türkisen Minister/-innen und weitere Gefolgsleute geschuldet sein, dass man immer schon immens abgehoben agiert hat. Wahrscheinlich hat Sebastian Kurz auch von der ÖVP zu viel an persönlicher Macht bekommen, kann er doch bis zum letzten Funktionär an der Basis durchregieren. Natürlich braucht ein Bundeskanzler, brauchen Minister/-innen Macht und sollen sie auch ausüben. Doch dieser Allmachtgedanke, der diese "türkise Gruppe" prägt, dieses sich über alles und jeden drüber stellen, das ist wohl Ursache für die aktuelle Situation. Hier wurde über Jahre mit Österreich gespielt, es wurden bewusst Gräben durch die Gesellschaft gezogen, christliche und soziale Werte zynisch lächelnd beiseitegeschoben. Es gab nicht nur Schlechtes, aber ganz schlecht war und ist das Verhalten des türkisen Regierungsteams, die Einstellung zur Macht und Nutzung derselben.

Hier wurde nicht dem Volk gedient, sondern sich selbst und den eigenen Pfründen. Daher: bitte abtreten, umgehen und insgesamt!


Günter Österer, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 19.10.2021 um 10:31 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/praegender-allmachtgedanke-110603230

Hitzige Debatten im Nationalrat, Schallenberg bekräftigt: "Unsere Hand ist ausgestreckt"

Hitzige Debatten im Nationalrat, Schallenberg bekräftigt: "Unsere Hand ist ausgestreckt"

Jetzt lesen

Schlagzeilen