Leserbrief

Praxisorientiertes "Lehramt Neu"?

Der Lehrberuf wird gerne von der Politik als der "wichtigste Job der Republik" bezeichnet. Die reformierte Ausbildung sollte praxisorientiert sein: Bis zum Bachelor, also in den ersten vier von sechs (!) Studienjahren, betragen die Unterrichtseinheiten, die man selbst in einer Klasse hält, ganze 16 Stunden. Im Verhältnis dazu stehen 750 Arbeitsstunden pädagogischer Ausbildung - vollkommen überbordend, theoretisiert und praxisuntauglich. Addiert man die didaktischen Lehrveranstaltungen hinzu, geht die Zahl der bildungstheoretischen Stunden in die tausenden. Was die Ausbildung zusätzlich erschwert, sind Lehrveranstaltungen für Salzburger Studenten, die zur Hälfte in Linz abgehalten werden. Die anfallenden Fahrtkosten werden dabei nicht erstattet.
Innovation sieht anders aus.

Matthias Hofer, 4230 Pregarten

Aufgerufen am 30.10.2020 um 06:40 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/praxisorientiertes-lehramt-neu-65196649

Schlagzeilen