Leserbrief

Puts, Calls und dergleichen.

Im 19. Jahrhundert gab es den Goldrausch am Klondike und Anfang der Nullerjahre dieses Jahrtausends gab es eine ähnliche Bewegung bezüglich der boomenden Börsen auf der ganzen Welt und nicht nur in Alaska!
Den Bürgermeistern wurde ja sogar von "ganz Oben" empfohlen, wenn nicht sogar befohlen, diesem Trend mit den Derivaten, Puts, Calls und dergleichen zu folgen, weil da viel Gewinn für die Gemeinden zu lukrieren wäre. Was ja auch bis zu den Jahren 2007/08 so war. Wenn der jetzt dafür verurteilte tüchtige Salzburger Bürgermeister die SWAPS im Portfolio der Stadt gelassen und sie nicht dem
Land übereignet hätte, wäre nichts passiert, denn es gab kaum einen Bürgermeister in diesem Land, der nicht Verluste für seine Gemeinde zu verzeichnen hatte! Daher müssten sie alle verurteilt werden und unsere Gefängnisse wären noch mehr überfüllt und wir hätten keine Bürgermeister mehr! Wenn die Gerichte weiter so verfahren wie mit dem Dr. Schaden dann wird es ohnehin bald so weit sein!


Josef Blank, 5061 Elsbethen

Aufgerufen am 30.11.2021 um 10:21 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/puts-calls-und-dergleichen-77383138

Schlagzeilen