Leserbrief

Radarkontrollen sind erster Schritt

40 km/h Geschwindigkeitsbeschränkung nach Ausbau der Münchner Bundesstraße in Liefering gefordert:

Der letzte Abschnitt der Münchner-Bundesstraße (Autobahnausfahrt Mitte bis Lieferinger-Spitz) wird in Bälde von derzeit drei Spuren auf vier Spuren ausgebaut. Befürchtet wird, dass durch den Ausbau die Geschwindigkeit der Fahrzeuge in Zukunft noch schneller fahren als die zulässigen 50 km/h im Stadtgebiet.

Gefordert wird in diesem Bereich eine Geschwindigkeitsbeschränkung auf 40 km/h. Sie bringt allen einen Vorteil:

- mehr Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer (zum Beispiel: gefährliche Haus/Aus- und Zugänge sowie Zu- und Ausfahrten, etc.)

- Lärm- und Abgasreduktion und somit Anrainer- und (kostengünstiger) Umweltschutz.

Die von Landesrat Stefan Schnöll zugesagte Geschwindigkeitskontrolle durch Radarkästen kann nur eine erste Begleitmaßnahme zur Eindämmung der Lärm- und Abgaswerte sein.

Gefordert wird Tempo 40 von der Autobahnausfahrt bis zur bereits bestehenden Tempobeschränkung von 30 km/h auf Höhe des Kreisverkehrs Bichlfeldstraße.

Christine und Hans Lindinger, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 05.12.2021 um 09:58 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/radarkontrollen-sind-erster-schritt-111066715

Schlagzeilen