Leserbrief

Radfahrer und der Zebrastreifen …

Zum Vorrang von Radfahrern auf dem Zebrastreifen und dem Leserbrief von Herrn Christian Ortner vom 31. 10. 2018: Es ist ein Irrtum zu glauben, Radfahrer hätten auf dem Zebrastreifen Vorrang, denn Radfahrern ist es nicht gestattet, einen Fußgängerübergang oder Zebrastreifen zu befahren, womit Radfahrer auch keinen Vorrang gegenüber dem fließenden Verkehr haben! Ausnahme: Wird das Rad geschoben, gilt der Radfahrer als Fußgänger, so hat er ebenso Vorrang wie ein Fußgänger ohne Rad. Wenn jedoch ein Radweg in den Fußgängerübergang mündet, darf der Radfahrer diesen fahrend überqueren, muss jedoch auch in dieser Situation auf den Vorrang des fließenden Verkehrs achten.

Klaus Fritsch, 5072 Siezenheim

Aufgerufen am 23.10.2019 um 08:05 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/radfahrer-und-der-zebrastreifen-61145938

Schlagzeilen