Leserbrief

Rechtsextremismus in Salzburg

Es ist eine Tatsache, dass Oberösterreich seit Jahren insgesamt die meisten rechtsextremen Straftaten aller Bundesländer aufweist. Da wundert es nicht, dass mehr als neunzig Prominente in einem offenen Brief an LH Stelzer vor einem "massiven Problem" und einem "höchst fragwürdigen Umgang mit Rechtsextremismus und Antisemitismus" warnen.

Wie sich jetzt herausstellt, gibt es jedoch ein Bundesland, das Oberösterreich in dieser unappetitlichen Statistik noch übertrifft, so man sie in Relation zur Einwohnerzahl setzt. Im Zeitraum 2013 bis 2017 hat das Bundesland Salzburg die signifikant höchste Dichte von rechtsextremen Fällen, die behördenbekannt wurden. Pro hunderttausend Einwohner gab es 78 rechtsextreme angezeigte Tathandlungen gegenüber 57 in Oberösterreich und der Steiermark. Dies sind aufgelistete Zahlen aufgrund parlamentarischer Anfragen der Opposition. Salzburg zählt wie Oberösterreich zum sogenannten "Braunen Gürtel" mit Bayern, wo die rechtsextreme Szene grenzüberschreitend aktiv ist.

Dazu passt der unwürdige Eiertanz der Gemeinde Goldegg im Umgang mit den 14 ermordeten Wehrmachtsdeserteuren, die ja bekanntlich in einer 2008 erschienenen Ortschronik als "gefährliche Landplage" bezeichnet wurden. Der Gedenkstein, der 2014 auf Initiative der Tochter eines der ermordeten Deserteure errichtet wurde, liegt immer noch auf einem Privatgrundstück der Gebietskrankenkasse. Eine Verlegung in den Hof des Schlosses ist zum wiederholten Male gescheitert, "mit Rücksicht auf die Meinung im Dorf"(!). Im September 2018 wurde das Mahnmal für 14 Opfer des Naziterrors mit grüner Farbe besprüht, die Täter wurden nicht gefasst.

Ich würde mir wünschen, dass dem Phänomen Rechtsextremismus die gleiche Aufmerksamkeit zuteil wird wie dem rigiden Vorgehen gegen Flüchtlinge, Asylwerber oder Ausländer insgesamt. Denn "der Schoß ist fruchtbar noch, aus dem das Unheil kroch" (Bertolt Brecht).


Erhard Sandner, 5081 Anif

Aufgerufen am 27.11.2020 um 11:48 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/rechtsextremismus-in-salzburg-67944361

Schlagzeilen