Leserbrief

Richard Hörls Lebenswerk unvergessen

Salzburgs Umwelt- und Bürgerbewegung trauert um Richard Hörl, der sich Zeit seines Lebens für mehr Demokratie und Lebensqualität in der Stadt Salzburg eingesetzt hat. Als Mitbegründer der Bürgerliste brachte er frischen Wind in den Gemeinderat, dem er von 1977 bis 1980 angehörte.
Richard Hörl hat zielstrebig die Arbeit von Bürgerinitiativen mitgetragen. Das Modell der direkten Demokratie, um mehr Mitbestimmung der Bürgerinnen und Bürger durchzusetzen, scheiterte leider an der Mehrheit des Gemeinderats.
Unvergessen wird das Lebenswerk Richard Hörls für die Stadt Salzburg sein: Bei der Erweiterung des Radwegnetzes, bei der Verankerung der Salzburger Grünland-Deklaration im Stadtrecht und bei der Unterstützung unzähliger Bürgeranliegen. In Erinnerung bleiben werden auch seine klare, menschliche Haltung und Dialogfähigkeit. Die Umweltbewegung Salzburgs hat ihm viel zu verdanken!

Peter Haibach, 5111 Bürmoos

Aufgerufen am 18.01.2021 um 09:35 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/richard-hoerls-lebenswerk-unvergessen-69699661

Schlagzeilen