Leserbrief

Rogan flüchtete

Ein Wahnsinn, was sich Herr Rogan da geleistet hat. Wissentlich mit Covid infiziert, steigt er unter Vorspiegelung falscher Tatsachen in eine Passagiermaschine und fliegt mit vermutlich hunderten anderen Menschen in einer engen Röhre ca. 18 Stunden von Israel nach Los Angeles. Also genügend Zeit, andere Menschen an den Flughäfen und im Flugzeug zu infizieren und möglicherweise folgenschwer erkranken zu lassen. Herr Rogan war in seiner sportlichen Zeit ein Einzelkämpfer und als solcher ist er offensichtlich kein Teamplayer. Wenn in dieser Krise jeder Erkrankte macht, was ihm gerade passt, dann sind die Bemühungen das Virus einzudämmen völlig umsonst. Man kann nur hoffen, dass in den ohnehin klagefreudigen USA gewiefte Anwälte einige Mitreisende finden, welche nach dem gemeinsamen Flug mit Herrn Rogan an Covid erkrankt sind und den Herrn auf das Existenzminimum verklagen. Zumindest dann, wenn er sich nicht wieder durch Flucht entzieht.

Karl Kihssl, 3110 Flinsbach

Aufgerufen am 03.12.2020 um 09:50 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/rogan-fluechtete-94567066

Kommentare

Schlagzeilen