Leserbrief

Salzburg - "I have a dream"

In Kürze wird der neu gewählte Bürgermeister ein umfassendes, großzügiges und attraktives Verkehrskonzept für die Stadt Salzburg vorlegen. Schrittweise wird die Altstadt für die nächsten Jahrhunderte lebenswert für Einheimische wie für Besucher werden. Dieses Konzept wird von allen Parteien getragen und außer Frage gestellt. Es soll sich ja noch für viele Generationen bewähren und Vorbild für andere Städte sein.
Die barrierefreie Pflasterung der Innenstadt als Fußgängerzone wird fortgesetzt, Hinweisschilder, Übersichtspläne und Markierungen erleichtern die Orientierung, ausreichende Parkflächen mit Shuttleservice sind vorhanden, nur mehr Öffis, Taxis mit E-Motoren und Lieferanten mit Erlaubnis dürfen einfahren. Die Altstadt wird ein Paradies für Fußgänger, Rollstuhlfahrer und Radfahrer werden und von allen Seiten gut zugänglich sein. Staus und Verspätungen der Öffis gehören der Vergangenheit an.
Es steht zu befürchten, dass die Sperre des Neutors ohne unterstützende Maßnahmen nicht zu einem zufriedenstellenden Ergebnis führen wird. Eine Durchfahrt durch den Rainberg könnte zunächst helfen, die Umfahrung des Zentrums zu erleichtern.
Unser Salzburg verdient es, ein realistisches Verkehrskonzept von der vorausblickenden neuen Stadtregierung zu erhalten.
I have a dream.


Dr. Johann Beck-Mannagetta, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 23.10.2020 um 04:57 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/salzburg-i-have-a-dream-66535507

Schlagzeilen