Leserbrief

Salzburg-Pendler nicht willkommen

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Preuner, wenn Ihnen Pendler nur eine so derart unfreundliche und abfällige Aussage wert sind wie am 1. 9. 2020 in den Bundesland-Nachrichten: "Die sollen das irgendwie anders für sich lösen", dann kann ich Ihnen nur sagen, dass Sie mich damit als Pflegeberuflerin für Ihre Stadt verloren haben.

Nach einem Zwölf-Stunden-Pflegedienst stell ich mich nicht noch eine halbe bis dreiviertel Stunde frierend an die Bushaltestelle mit enorm teurem Busticket nach Hause ins Umland. Wenn ich als Pendler nicht einmal frei parken kann, weil seit Jahren keine politische Lösung für das Park- und Verkehrsproblem ermöglicht wird und wir nicht willkommen sind, lösen Sie Ihren Personalmangel in Seniorenheimen ohne mich. Ich finde außerhalb Salzburgs jederzeit Arbeit - finden Sie innerhalb dieser Stadt mit dem horrenden Mietniveau genügend Pflegekräfte? Adieu.


Karoline Pühringer Steidl, KPS, in Pflegeausbildung, 5340 St. Gilgen

Aufgerufen am 24.11.2020 um 02:34 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/salzburg-pendler-nicht-willkommen-92694736

Kommentare

Schlagzeilen