Leserbrief

Salzburger Schäffler-Tanz

Zum Bericht in den "Salzburger Nachrichten" vom 25. 2. 2020, S.1 und Lokalteil, S. 6:

Der Tanz der Münchner Schäffler ist weltbekannt, nicht nur, wenn sie sich bei besonderen Veranstaltungen und im Fasching leibhaftig unter das Publikum mischen, sondern auch als tägliches touristisches "High Noon" im Turm des Rathauses zu den Klängen eines Glockenspiels. Der Legende nach sollen die Gesellen der Münchner Zunft der Schäffler, die im deutschen Sprachraum auch als Fass(l)-Binder, Küf(n)er oder Böttcher bezeichnet werden, mit ihrem Tanz auf den Straßen einen erheblichen Beitrag zur Beendigung und Überwindung einer Pestepidemie am Anfang des 16. Jahrhunderts geleistet haben.

Diese Heldenverehrung ließ das Pflegepersonal der Salzburger und einiger anderer österreichischer Kliniken nicht ruhen. Die Pest gilt zwar nach Erkenntnis der Welt-Gesundheits-Organisation in Europa als weitgehend ausgerottet, doch ist eine neue Seuche mit dem Namen SARS-CoV-2 ähnlich infektiös und bedient sich der gleichen Verbreitungswege im Zuge von Menschen-Ansammlungen. Unterschiede gibt es nur bei der viral bedingten längeren Inkubationszeit.

Zugegebenermaßen war der Betriebsausflug des Salzburger Pflegepersonals vor dem Übergreifen der Seuche auf Europa und Österreichs Nachbarn Italien gebucht worden. Aber sollten diejenigen, vor deren täglicher anstrengender, schlecht bezahlter und im Vergleich wenig glamouröser Arbeit wir alle hohen Respekt haben müssen, nicht ein Zeichen setzen? Trotz vor Vernunft! Venedig hat eine lange Pest-Tradition. Und mit dem Karnevalstreiben ideale Infektionsbedingungen, die über die täglichen Besuchermassen noch einmal hinausgehen. Die Narren haben doch eh alle eine Maske vor dem Gesicht. Uns Salzburger Schwestern und Pfleger wird's schon nicht erwischen. Zumindest kann das gehofft werden. Vielleicht hat die Sperrung der Lagunenstadt durch die verantwortungsvolle italienische Gesundheitsbürokratie das Schlimmste verhindert. Aber selbst in den Festlandsvorstädten war die Infektionsmöglichkeit für das Salzburger Pflegepersonal groß genug für eine neue Legende - die vom Salzburger Schäfflertanz.


Horst Ebeling, 4861 Schörfling

Aufgerufen am 26.01.2021 um 09:31 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/salzburger-schaeffler-tanz-84313918

Kommentare

Schlagzeilen