Leserbrief

Salzburger Sonntagsspaziergang

Salzburg lebte und lebt vor allem vom Tourismus. Als Salzburger sprechen wir auch gerne von den qualitativ hochwertigen Angeboten dieser Stadt. Nicht umsonst gehört die Mozartstadt zu einem der meist besuchten Orte dieser Welt. Wir Fremdenführer sehen uns als wichtiges Rädchen im Uhrwerk des Tourismus. Wir wollen teilhaben an der Erstellung und Umsetzung neuer Tourismuskonzepte, die Salzburg jetzt so dringend nötig hat. Salzburg muss aus seiner touristischen Erfahrung für die Zukunft schöpfen.

Als Fremdenführer können wir für eine zukünftige Qualität garantieren. Vor allem wollen wir den Kontakt zur einheimischen Bevölkerung und den umliegenden Gemeinden nicht nur weiterhin pflegen sondern auch ausbauen. Denn Tourismus heißt heute mehr denn je, eine Plattform zu sein, auf welcher sich Bevölkerung, Gäste, touristische Anbieter und Politik gemeinsam bewegen können und müssen. Vereinigungen wie das Salzburg Guide Service stehen für einen positiven Blick in die Zukunft. Darum wird es zum Beispiel bald das Angebot "Salzburger Sonntagsspaziergang" geben. Lassen wir gemeinsam die Fehler der Vergangenheit hinter uns und arbeiten wir gemeinsam an einer touristischen Zukunft Salzburgs! Die Marken "Austriaguides" und "SalzburgGuideService" stehen dafür.


Günther Hausknostfür den Vorstand des Salzburg Guide Service, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 11.07.2020 um 08:35 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/salzburger-sonntagsspaziergang-87412708

Schlagzeilen