Leserbrief

Sicherheit auf Gehsteigen

Bei Besuchen bei Bekannten in Salzburg-Gnigl in der Eichstraße am Fuße des Kühberges geraten wir besonders im Winter des öfteren in brenzlige Situationen. Stadteinwärts die abschüssige Straße fahrende Autos weichen, um nicht bremsen zu müssen, bei Gegenverkehr - zum Beispiel der Obuslinie 2 - auf den kaum von der Fahrbahn abgehobenen Gehsteig aus. Fotos aus vergangenen Wintern zeigen die Reifenspuren mitten auf dem Gehsteig. Als Fußgänger kann man nur hoffen, nicht von rückwärts angefahren zu werden.

Schreiben und Interventionen mit Belegfotos von mehreren Anrainern an die zuständigen Magistratsabteilungen und Gemeinderatsausschüsse seit 2016 mit Vorschlägen wie Anbringung von Hemmschwellen, Einrichtung einer Einbahn u. a. interessiert die Zuständigen nicht.

Zwei Antwortschreiben aus den Jahren 2016 und 2017 mit dem Verweis auf den Neubau der Eichbrücke sind das magere Ergebnis. Seither Schweigen im Schloss Mirabell!

Dr. Wilhelm Pölzl, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 24.01.2021 um 01:56 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/sicherheit-auf-gehsteigen-95395129

Kommentare

Schlagzeilen