Leserbrief

Silvesterknallerei

Zur Kommentar "Spitzen Feder" von Helmut L. Müller "Die Knallerei wird weniger":
Herr Müller konnte in seinem Wohnviertel feststellen, dass schon eine halbe Stunde nach Mitternacht das Silvester-Spektakel vorbei war.

Ich bin nicht grundsätzlich gegen das Abfeuern von Feuerwerkskörpern. Bei einem Aufenthalt im Spital der Barmherzigen Brüder in Salzburg in der Silvesternacht hatte ich aber das Vergnügen, rundherum durchgehend ab ca. 22 Uhr in regelmäßigen Abständen das Zünden von Feuerwerk und böllerartigen Geschossen genießen zu dürfen; der letzte Böllerlärm um 1.30 Uhr!
Ich habe geglaubt, in unmittelbarer Nähe von Krankenhäusern darf das nicht sein. Gibt es eine Kontrolle und wo war sie?


Dr. Wilhelm Pölzl, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 19.02.2019 um 03:33 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/silvesterknallerei-63754543

Schlagzeilen