Leserbrief

Sippen-Haft für "Hitler-Häuser"

Ein aus aus dem 17. Jahrhundert stammendes Biedermeier-Haus in Braunau hatte das Pech, dass dort 1889 einer der größten Verbrecher aller Zeiten geboren wurde. Nachdem sich die heutigen Besitzer vergeblich gegen eine Zwangsenteignung gewehrt hatten, soll es nun bis zur Unkenntlichkeit baulich verändert werden.
Keine Frage - aktuelle p.c. verlangt, jede Erinnerung an diesen massenmörderischen Diktator auszulöschen, schon um heutigen Rechtsextremisten eine Pilgerstätte zu nehmen.
Tatsächlich hat Adolf Hitler hier nur als Säugling drei Jahre gelebt - anschließend aber, bis zu seiner Übersiedlung 1913 nach München, in Steyr, Linz und Wien gewohnt. Es gibt also noch dutzende andere "Hitler-Häuser" - höchste Zeit, auch sie baulich umzugestalten/abzureißen, bevor sie von eine neue Pilgerstätte suchenden Rechtsextremisten "entdeckt" werden!

Helmut Hintner, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 27.09.2020 um 04:51 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/sippen-haft-fuer-hitler-haeuser-89223250

Schlagzeilen