Leserbrief

Skifahrer/-innen bleiben länger jung und fit

Dem Bericht vom Netzwerk Winter in der Ausgabe vom 22.12.18 kann ich voll und ganz zustimmen und diesen aus eigener Erfahrung nur bestätigen. Ich kam vor zehn Jahren, wie auch weitere 30 Seniorinnen und Senioren, durchwegs Wiedereinsteiger, in den Genuss, an der vom Netzwerk Winter initiierten Studie "Gesund Skifahren im Alter" teilzunehmen.
Die Befunde nach den sportmedizinischen Untersuchungen vor, am Ende der Skisaison und zusätzlich sechs Wochen danach sprechen für sich.

So konnte ich z.B. meine körperliche Leistungsfähigkeit um 15 Prozent steigern. Auch im Labortest zeigte sich eine signifikante Besserung des Gesundheitszustandes. Vor allem der Cholesterinwert sowie der bislang erhöhte Blutdruck konnten auf Normalwerte gesenkt werden. Ebenso gehören diverse Wehwehchen, wie die bislang häufigen Schmerzen im Rücken, Schultern etc. der Vergangenheit an. Bei allen anderen Probanden sahen die Werte nicht viel anders aus.
So habe ich gottlob mit 71 Jahren diesen gesunden Sport wiedergefunden und begebe mich mitsamt einer kleinen Gruppe bis dahin unbekannter, damals neugewonnener Sports-Freunde, seit nunmehr zehn Jahren an drei Tagen wöchentlich auf die bestens präparierten Pisten in unserem schönen Salzburger Winterland.


Ich möchte und kann daher allen "Stubenhockern" der älteren Generation wärmstens empfehlen, allen Wehwehchen entgegenzuwirken, indem sie sich in die Natur begeben und ihre Spuren in den Schnee ziehen. Sollte es an Begleitung fehlen, so bestünde sicher die Möglichkeit, sich unserer Gruppe (Tel.: 0664/540 02 82) anzuschließen.


Franz Frenkenberger, 5300 Hallwang

Aufgerufen am 27.10.2021 um 12:14 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/skifahrer-innen-bleiben-laenger-jung-und-fit-63200713

Schlagzeilen