Leserbrief

Skigebiet gehört in heimische Hände

Im Gegensatz zu Gastein, wo für viele unverständlich Steuergeld in Millionenhöhe in die Hand genommen wurde, ist das Dilemma Gaißau-Hintersee bis zur Landespolitik offensichtlich noch nicht durchgedrungen. Ist ein so wichtiges zentrumsnahes Familienskgiebiet wie Gaißau-Hintersee weniger wert? Weder der LH und die ÖVP noch seine Regierungspartner von Grünen und Neos, aber auch die Oppositionsparteien setzten sich bisher hier nicht effizient ein!

Es ist höchst an der Zeit, dass unsere "Landesobersten" die Zügel in die Hand nehmen und unter Einbeziehung der Botschaft mit dem chinesischen Investor Fraktur reden. Sinnvoll wäre es - so wie in Gastein - das Skigebiet unter Einsatz von öffentlichen Mitteln wieder in heimische Hände zu manövrieren. Wobei die Stadt Salzburg und auch die Flachgauer Gemeinden einbezogen gehören. Sind es doch ihre Bürger, die das Familienskigebiet frequentieren.


Franz Schmidhuber, 5201 Seekirchen am Wallersee

Aufgerufen am 19.09.2019 um 12:08 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/skigebiet-gehoert-in-heimische-haende-63736585

Schlagzeilen