Leserbrief

Skination Österreich?

Liebe Wintertourismusbranche,
im kommenden Winter werden sie ausbleiben, die zahlungskräftigen russischen, deutschen und niederländischen Wintersportgäste.

Schade nur, dass Österreichs jüngere Generation an Freizeitskifahrern entweder kein Interesse mehr bzw. nicht das nötige Geld hat, um auch nur annähernd in die Bresche zu springen. Skifahren ist immer mehr zum Luxus geworden, und nahezu tatenlos hat man zugesehen, als immer mehr Schulskikurse gestrichen wurden. Entgegen dem Interesse an TV-Übertragungen von Skirennen ist das Interesse der Österreicher am "aktiven" Skierlebnis auch wegen der ständig steigenden Liftkartenpreise verloren gegangen, was aber im Grunde niemanden störte, da Österreichs Skigebiete ohnehin von zahlungswilligen Wintertouristen aus aller Welt gefüllt waren.

Ich wünsche jedem einzelnen Tourismusbetrieb, dass er diese Coronakrise so gut wie möglich übersteht, aber denkt zukünftig mehr an die junge österreichische Generation von Skifahrern, Snowboardern und Bergliebhabern, die weder Luxusherbergen noch Sitzheizungen auf Sesselliften noch Whirlpools in Fünfsternskihütten braucht.

Alexander Schütz, 1020 Wien

Aufgerufen am 25.11.2020 um 10:54 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/skination-oesterreich-95117947

Kommentare

Schlagzeilen