Leserbrief

Sonntagsöffnung als Rettung gegen den Onlinehandel

Und wieder wird ein neues Argument für die Sonntagsöffnung aus dem Hut gezaubert, um einigen wenigen großen Einkaufszentren ein zusätzliches Einkommen zu verschaffen, während kleine Geschäfte und v. a. die Angestellten im Handel unter der Mehrbelastung durch das Weihnachtsgeschäft stöhnen.

Als Allianz für den freien Sonntag OÖ stellen wir uns ganz klar gegen diesen Vorstoß - letztlich geht es um eine immer weiter voranschreitende Aushöhlung der Sonntagsruhe. Der Wert eines gemeinsam freien Tags für möglichst viele Menschen ist gerade in Zeiten einer ständigen Beschleunigung des Lebenstempos nötiger denn je - ob zum Ausruhen oder zum gesellschaftlichen Zusammenleben in Kultur, Sport oder kirchlichen Veranstaltungen.

Der Steigerung des Onlinehandel mit der Problematik von Steuergerechtigkeit aber auch der Zunahme an Transport- und damit Umweltbelastung ist eindeutig mit anderen Mittel als mit der Ausweitung der Ladenöffnungszeiten entgegenzutreten.

Und wenn es um Abbau von Wettbewerbsnachteilen geht, so ist in erster Linie darauf zu schauen, wo kann regionale und kleinstrukturierte Wirtschaft im Gegensatz zu internationalen Großkonzernen gestärkt werden.

Seit Oktober 2019 läuft die neue Kampagne der Allianz für den freien Sonntag Österreich. Auf www.meinsonntag.plus kann das Engagement für den Erhalt des gemeinsam freien Sonntags unterstützt werden.

Christian Öhler, Heinz Mittermayr, Allianz für den freien Sonntag OÖ, 4020 Linz

Aufgerufen am 18.01.2021 um 09:25 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/sonntagsoeffnung-als-rettung-gegen-den-onlinehandel-80479915

Kommentare

Schlagzeilen