Leserbrief

Soziale Gerechtigkeit?

Bei Flugtickets die Kostenwahrheit einführen? Davon hält der AUA-Vorstandsvorsitzende nichts - aus Gründen der sozialen Gerechtigkeit, wie er in der "Im Zentrum"-Diskussion am 14. 6. sagte. Es müssten sich auch in Zukunft alle Menschen einen Urlaub mit dem Flugzeug leisten können, meinte er. - Das ist eine sehr kurzsichtige Definition von sozialer Gerechtigkeit! Meine Kinder - junge Erwachsene - beschäftigt nicht die Frage, ob sie einmal mit ihrer Familie in den Urlaub fliegen können. Sie treibt die Sorge um, in welcher Welt sie und ihre Kinder werden leben müssen, wenn der Klimakollaps nicht abgewendet wird! Laut Klimaforscherin Dr. Helga Kromp-Kolb haben wir noch zirka 20 Jahre Zeit - nicht länger -, um zu verhindern, dass der Klimawandel den Point of no Return erreicht - den Punkt, an dem das Klima "kippt" und wir Menschen in keiner Weise mehr Einfluss darauf nehmen können.
Was soll das für eine soziale Gerechtigkeit sein, in der für das "Recht" auf eine Flugreise die Existenzgrundlage der kommenden Generationen aufs Spiel gesetzt wird?! Soziale Gerechtigkeit heißt für mich, dass das Recht aller auf ein menschenfreundliches Klima und Ökosystem gewahrt wird!

Monika Wölflingseder, 5102 Anthering

Aufgerufen am 01.12.2020 um 04:06 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/soziale-gerechtigkeit-89215006

Schlagzeilen