Leserbrief

Spontane Hilfe eines Unbekannten

Das Pfingstwunder - so geschehen nämlich in Oberparsch am Fuße des Gaisbergs. Zwei Achtziger mühen sich mit Rollstuhl heimwärts bergauf. Da springt ein junger Mann aus Deutschland vom Rad, lehnt es kurz entschlossen an die Seite und übernimmt ohne viel Aufhebens das Gefährt der Alten, erklärt, Übung darin zu haben bei seiner Schwiegermutter daheim. Er legte sich ordentlich ins Zeug und ließ auch den Steilhang hinauf kein Absteigen zu. Selbst das Gepäck schleppte er noch das letzte Stück zur Haustür hinauf. Dann erst kehrte er den weiten Weg zu seinem Rad zurück.

Unbedankt wollten wir das dem unbekannten Wundertäter nicht lassen und versuchen es auf diesem Wege.

Vielen Dank und alles Gute.

Gottfried Fresacher, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 21.05.2022 um 11:15 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/spontane-hilfe-eines-unbekannten-71347084

Schlagzeilen