Leserbrief

Stadionprojekt schafft mehrere Perspektiven

Der Bau von mehr als 400 Wohnungen, welche zur Hälfte für dem Wohnbau zur Verfügung gestellt werden, das kostenlose Entsorgen einer alten Mülldeponie, welche den Salzburger Bürgern jährlich zig an Steuergelder kostet, all dies war bereits in den vergangenen Tagen und Wochen aus den Zeitungen zum Stadionprojekt der Max-Aicher-Gruppe am Messegelände zu lesen. Was aber
noch zu erwähnen ist, sind die wirtschaftlichen Vorteile dieses Projektes. So muss man beispielsweise an die Handwerksfirmen, wie zum Beispiel Maler, Elektriker, Installateure, Bodenleger - um nur einige zu nennen, welche man bei einem Bau für Arbeiten am Stadion aber auch in den Wohnungen und Büros beauftragt - denken. Hinzu kommt welche neuen Perspektiven man für Salzburg schafft, denn wann war beispielsweise das letzte größere Freiluftkonzert in Salzburg. Oder würde man beispielsweiße auch internationalen Mannschaften eine zusätzliche Möglichkeit für einen Austragungsort internationaler teils hochkarätiger Testspiele , welche auch in Verbindung mit der Mitreise teils hunderten Fans in Verbindung zu bringen ist (sicher auch nicht schlecht für den Tourismus),geben. Außerdem darf
man nicht vergessen, man schafft für die mehr als tausende Kinder und Jugendlichen welche in den unmittelbar angrenzenden Bezirken leben, mit den neuen Standort der Salzburger Austria und den Salzburg Ducks zusätzliche Optionen ihren sportlichen Bedürfnissen zu stillen.


David Fössleitner, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 20.05.2022 um 07:25 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/stadionprojekt-schafft-mehrere-perspektiven-115625956

Schlagzeilen