Leserbrief

Stolpersteine vor dem Festspielhaus Salzburg

Ich war auch bei der Stolpersteinverlegung vor dem Festspielhaus. Da standen höchste Würdenträger aus Politik, Religion, Kunst und Kultur und machten öffentlichkeitswirksam betroffene Gesichter.

Aber wenn es um die Beseitigung von Hinweisen im öffentlichen Raum auf NS-Günstlinge und Nutznießer der aufgezeigten Verbrechen geht (wie Thorak, Stelzhamer, Karajan und andere), dann ziehen diese Würdenträger ihre Köpfe ein und lassen ihre Sprecher etwas von "kompliziert/vielleicht später/laufende Untersuchungen/ nicht so einfach …" ausrichten.

Aussitzen und auf Vergesslichkeit hoffen. So schaut's aus. Beschämend und falsch.

DI Norbert Felber, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 05.12.2020 um 10:36 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/stolpersteine-vor-dem-festspielhaus-salzburg-91865071

Kommentare

Schlagzeilen