Leserbrief

Strahlung aufgrund von Bequemlichkeit

Stefanie Schenker zitiert in ihrem Bericht (Lokalteil SN v. 2. 7.) über die 5G-Technologie die Personalchefin einer Hygienefirma, die uns fast eine digitale Revolution verkündet, weil die Firma Tablets besitzt, die dem Reinigungspersonal melden, wenn im Fußballstadion der Hygienespender leer ist - früher ist das dem Personal doch tatsächlich beim Reinigen der Toiletten aufgefallen! Dafür lassen wir uns verstrahlen, stressen, ins Burn-out treiben, sozial vereinsamen, Haltungsschäden verpassen, in der Urlaubszeit auf der Autobahn einsperren (oh glorreiche Navis) und Tag und Nacht kontrollieren?
Hat jemand nur eine kleine Ahnung davon, was uns dieses bisschen Bequemlichkeit in naher Zukunft physisch, psychisch und monetär kosten wird?

Christine Hirnsperger-Ebner BEd, 5323 Ebenau

Aufgerufen am 19.01.2020 um 04:53 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/strahlung-aufgrund-von-bequemlichkeit-73867735

Schlagzeilen