Leserbrief

Straßensanierung: Budget aufstocken

Sehr geehrter Herr Landesrat Schnöll! Mit großer Euphorie schreiben Sie am Dienstag in Ihrer Pressemitteilung, dass auch dieses Jahr wieder 20 Millionen Euro als Sanierungsbudget für das rund 1400 Kilometer umfassende Straßennetz zur Verfügung stehen und investiert werden.

Grundsätzlich ist dies erfreulich, aber es treibt einem die Tränen in die Augen, wenn man sieht, in welch extrem schlechtem Zustand die Straßen in Stadt und Land Salzburg seit Jahren sind. Viel Steuergeld fließt in Projekte, welche sehr geringen Erfolg bringen. Gerade der gewerbliche und private Verkehr ist steuerlich extrem hoch belastet, weshalb man davon ausgehen sollte, dass allein die Staatseinnahmen von der Mineralölsteuer ausreichen würden, um eine bessere Qualität des Straßennetzes zu erhalten. Vorausgesetzt, diese Steuereinnahmen werden zweckgebunden und verwendungsgerecht eingesetzt. Dies scheint aber bei der "Loch-auf-Loch-zu-Politik" nicht so zu sein.

Sollte sich in der Qualität unseres Straßennetzes in Stadt und Land Salzburg etwas ändern, so wäre ein wesentlich höheres Budget als die von ihnen genannten 20 Millionen notwendig. Denken Sie vielleicht einmal darüber nach, wenn Projekte wie beispielsweise Parkgaragenerweiterung angegangen werden.


Wolfgang Forsthuber, 5301 Eugendorf

Aufgerufen am 29.05.2022 um 02:05 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/strassensanierung-budget-aufstocken-116101384

Kommentare

Schlagzeilen