Leserbrief

Streckennetz "Austrian Airlines"

Föderalismus pflegen und Menschen auch wegen Corona ernst nehmen. Dank der aufsehenerregenden Wortmeldung von Landeshauptmann Dr. Haslauer in der vergangenen Woche wurde in Salzburg klargestellt, dass die Streichung der bisherigen Einbindung in das Streckennetz der "Austrian Airlines" nicht akzeptabel sei. Außerdem hat der Landeshauptmann zu Recht die Namensgebung "Austrian Airlines" infrage gestellt, Wiener Airlines oder besser Schwechat Airlines wären wohl zutreffender. Gerade für den Geschäftsreisenden ist der Wegfall der Verbindung Salzburg-Wien schmerzhaft und zeitraubend. Schön wäre in diesem Zusammenhang, wenn die Wiener Wasserkopfpolitiker auch dann und wann ein Auge auf die Provinzen werfen würden; dort wohnen auch Menschen, die sich Österreicher nennen wollen. Ich weiß, die Löschung des Salzburg-Kurses wurde aus politischen Gründen auf dem Politaltar den Grünen zum Opfer dargebracht, aber hallo: Grün mag heute wie vor wenigen Jahren Türkis, ach so geil sein, aber beim Geschäft hört sich das auf. Daher werden in Zukunft München oder Zürich davon profitieren. Schön wäre auch, wenn der politisch noch nicht so erfahrene Bundeskanzler etwas auf den österreichischen Föderalismus achten würde: Seine Machtwünsche und taktischen Spielereien in Ehren, aber: Unser Steuergeldgeschenk an die AUA mag kurzfristig von Nutzen sein, hat sich jedoch bereits nach wenigen Tagen relativiert, wegen der Bonuszahlungen an die AUA-Führungskräfte; der Versuch des Finanzministers, dass die Vorstände auf ihre Boni verzichten würden, punktet bestenfalls kosmetisch. Abschließend: Es gibt noch andere Themen als Corona, auch wenn die Regenten in Wien offensichtlich nichts anderes mehr im Sinn haben. Die Österreicher können Zahlen lesen und verstehen; was in diesen Tagen an Corona-Angst verbreitet wird, ist, gelinde gesagt, lächerlich, armselig und nicht einer "Regierung" würdig.

Gottfried Fürthner, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 27.11.2020 um 04:13 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/streckennetz-austrian-airlines-91914352

Kommentare

Schlagzeilen