Leserbrief

Swap-Urteil: Ist das Recht gerecht?

Ein Bürgermeister wurde zu drei Jahren Haft verurteilt, weil die Rechtssprechung zwischen Stadt- und Land-Steuerzahler unterscheidet. Für mich als Laien müsste es folglich auch eine Differenzierung nach Bundesländern geben. Wenn nun im Rahmen der Sozialversicherungsreform dem Salzburger Beitragszahler über 100 Millionen Euro weggenommen werden, um einem Dritten gegeben werden zu können, so entsteht dem Beitragszahler im Bundesland Salzburg ein Schaden in dieser Höhe. Gibt es Gerechtigkeit, dann müsste Sebastian Kurz als Urheber dieser Untreue und aufgrund der enormen Schadenshöhe mindestens doppelt zu lange in Haft und alle, die da mitmachen, müssten als Beitragstäter ebenso verurteilt werden. Aber wahrscheinlich liegt hier alles ganz anders!

Johann Schnöll, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 04.12.2021 um 03:28 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/swap-urteil-ist-das-recht-gerecht-77383060

Schlagzeilen