Leserbrief

Taubenplage - was macht die GSWB?

Die neue Wohnsiedlung im Stadtpark Lehen (GSWB) verdreckt zunehmend, u. a. durch eine Taubenplage. Laut Gesetz ist der Vermieter verantwortlich, diese zu bekämpfen. Die Hausverwaltung wurde schon öfters auf diese Situation und auch eindringlich auf etwaige gesundheitliche Folgen hingewiesen. Es gab leider keine Antworten oder den Hinweis auf eine Eigenverantwortung. Tote Tauben und Taubenkot auf den Balkonen müssen von den Mietern entfernt werden - Balkone sind Teil der Wohnungen.
Durch meine frühen Hinweise an die Hausverwaltung der GSWB wäre noch Zeit verblieben, um die Nester ausfindig zu machen und die Eier zu entfernen. In nächster Zeit können wir uns, dank der GSWB, auf viele junge Tauben freuen.
Ein interessantes Detail zur Wohnungsvergabe der GSWB und dem Wohnungsamt der Stadt Salzburg: Es hat sich herausgestellt, dass man bei Eingabe in Google von "Ignaz-Harrer-Straße 67" auf eine Firma in der Wohnsiedlung im Stadtpark Lehen mit Sozialwohnungen aufmerksam wird.
Viele finanziell schwächer gestellte Wohnungssuchende werden abgelehnt - wie gibt es das? Auf Anfrage bei der Noch-Vizebürgermeistern Hagenauer bekam ich zur Antwort: "Ich bin nicht zuständig für die Wohnungsvergaben (Rosegger-Straße 19!), sondern die GSWB, und ein Wohnsitz für eine Firma in Sozialwohnungen ist möglich!"

Dr. Joe Höllhuber, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 28.10.2020 um 09:14 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/taubenplage-was-macht-die-gswb-69203473

Schlagzeilen