Leserbrief

Trauer, Wut und Kopfschütteln

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Preuner, warum halten Sie so vehement am Bau der Mönchsberggarage fest? Warum stoppen sie dieses Megaprojekt nicht? Zukünftige Generationen werden Sie daran messen. Ihr Name wird für rückwärtsgewandte Politik und Eingriffe in die Natur des Weltkulturerbes Salzburg für immer stehen. Es ist einfach nur irre. Mehr als dreißig Millionen Euro in einen Bau zu investieren, der noch mehr Autos in die Stadt lotst. Noch dazu ist die Garage fast nie voll. Dreißig Millionen Euro. Dreißig Millionen Euro könnten in zukunftsweisende Konzepte investiert werden - Radwege, Verkehrsleitsystem am Rande der Stadt. Schauen Sie sich nicht andere Städte an, wie die das machen? Utrecht, Paris, London. Man kann einfach nur den Kopf schütteln und Trauer und Wut legt sich über die Stadt.

Markus Iser, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 28.05.2022 um 05:26 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/trauer-wut-und-kopfschuetteln-115314811

Kommentare

Schlagzeilen