Leserbrief

Trockener Gaisberg

Der Gaisberg bleibt trocken, weil die Stadt Salzburg die Gemeinde Elsbethen beim gemeinsamen Projekt einer 6,5 Kilometer langen Trinkwasserleitung vom Fuß des Gaisbergs entlang der Schwaitl-Landesstraße über die Elsbethener Ortschaften Vorderfager und Oberwinkl bis zur Spitze des Gaisbergs im Stich lässt.

Das Gaisberg-Gipfelplateau hat jährlich mehr als eine Million Besucher und die benötigen WC - für deren Abwasser hat man schon vor Jahren einen Kanal heraufgeführt. Warum damals nicht auch eine Trinkwasserleitung kostengünstig mit-verlegt wurde, das wäre interessant zu erfahren.

Helmut Hintner, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 30.11.2021 um 02:05 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/trockener-gaisberg-78884689

Schlagzeilen