Leserbrief

Trump und sein Friedensplan

Zu "Trump will im Nahen Osten Geschichte schreiben " (SN vom 28. 1.):

Es handelt sich um einen Beraubungs- und nicht um einen Friedensplan!

Das völkerrechtswidrige Verhalten von USA und Israel gegenüber den Palästinensern ist einmalig in der Geschichte. Die Resolutionen der UNO und des UN-Sicherheitsrates (vor allem Nr: 181, 242, ...) werden ignoriert und mit Füßen getreten. Stattdessen gilt das Dschungel-Faustrecht: "Recht des Stärkeren".

Die israelische/zionistische öffentliche Beraubung des palästinensischen Volkes und des Landes ist zu verurteilen. Netanjahu und Trump verhalten sich wie eine Verbrecherbande, teilen sich wie Diebe das Diebesgut und schließen miteinander Verträge darüber!

Die bestohlene (Palästinensern) und die Welt/internationale Gemeinschaft schauen leider machtlos zu! Vom Frieden kann somit keine Rede sein. Es handelt sich um einen Beraubungs- und nicht um einen Friedensplan!

Dipl.-Ing. Ali Soleiman, 8044 Graz

Aufgerufen am 04.12.2020 um 09:48 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/trump-und-sein-friedensplan-82760092

Kommentare

Schlagzeilen