Leserbrief

Türkise und Grüne gegen Langzeitversicherte!

Die türkis/grüne Regierung will das wohlerworbene Recht auf die Pensionierung von Langzeitversicherten (die Freiheitlichen "Sozialexperten" nannten dieses Gesetz - Hacklerregelung) abschaffen.
Wer hat dieses Recht auf Pensionierung ohne Abschläge bei langer Versicherungsdauer?
Ein Arbeitnehmer, der das Glück hat 45 Jahre beschäftigt zu sein, hat auch 45 Jahre Versicherungsbeiträge geleistet.
Hat dieser Arbeitnehmer mit 62 Jahren diesen Anspruch erreicht, so arbeitete er bereits ab seinem 15. Lebensjahr ununterbrochen und zahlte dafür sogar 47 Jahre Pensionsversicherungsbeiträge.
Wenn ein Arbeitnehmer mehr als 45 Jahre seine Arbeitsleistung erbrachte, hat dieser 45 Jahre zum Wohlstand Österreichs und zur Vermehrung des Bruttonationalproduktes so viel beigetragen, dass er ohne Vorhalt der selbsternannten Sozialexperten berechtigt ist, seine Pension zu genießen.
Ein abschlagsfreier Pensionsanspruch ist kein Geschenk einer Regierung, sondern ein wohlerworbenes und bereits einbezahltes Recht des Arbeitnehmers!
Bei dieser Diskussion ist auch von Interesse, wer nun in Österreich Sozialminister ist - Kurz oder doch Anschober?? Die Arbeitnehmer werden die Sozialkompetenz der Grünen nun beurteilen können.

Franz Marth, 5760 Saalfelden

Aufgerufen am 23.11.2020 um 06:20 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/tuerkise-und-gruene-gegen-langzeitversicherte-94831264

Schlagzeilen