Leserbrief

U-Bahn in Salzburg

Eine Umfrage unter den SN-Lesern hat es an den Tag gebracht, dass deren Zustimmung zur Verlängerung der Lokalbahn bis zum Mirabellplatz enden wollend ist. Grund dafür sind hauptsächlich die geplanten Kosten in Höhe von 170 Millionen Euro!

Als gelernter Österreicher weiß man aber, dass diese Ziffer nie halten wird und schon gar bei einem Tiefbauprojekt, das auf Salzach-Schemmsand gebaut wird.
Nun geschah es aber, dass der Verkehrsminister Hofer als Wahlkampfhelfer für den FPÖ-Bürgermeisterkandidaten Andreas Reindl nach Salzburg kam und die große
Geldbörse mit im Gepäck hatte. Er, der ja fast jeden Tag hier mit den Öffis unterwegs ist, weiß, dass die Strecke vom Bahnhof bis Mirabellplatz für die
Benutzung des Obusses zu kurz und zu Fuß zu lang ist. Daher braucht man für diese kurze Distanz unbedingt eine U-Bahn!

Diese Ansicht kann ich nicht teilen, denn wenn ich lustig bin, kann ich auch nur eine Haltestelle mir dem Bus fahren und keiner wird mich deshalb beschimpfen.


Josef Blank, 5061 Elsbethen

Aufgerufen am 01.12.2020 um 03:32 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/u-bahn-in-salzburg-68004901

Schlagzeilen