Leserbrief

Über den Nutzen des Garagenausbaus

Vieles ist bereits geschrieben worden über die Erweiterung der Mönchsberggarage, aber nichts davon ist bis ins Herz der Politiker gedrungen. Warum nur? Das fragen sich bereits viele Bürger der Stadt Salzburg.
Den Gipfel der Ignoranz erleben wir jetzt gerade in der aktuellen Coronakrise, wo bereits große Teile der Wirtschaft, wie Tourismus und Handel, weggebrochen sind. Trotzdem halten Bürgermeister Harald Preuner und seine Mannschaft an dem unnötigen und teuren Projekt der Erweiterung der Mönchsberggarage fest. Unglaublich!

Wem soll bitte dieses Projekt dienen, wenn S-Bahn und die geplante Verkehrsauslagerung durchgesetzt werden sollen? Und warum müssen diverse dringend notwendige Schulsanierungen zurückstehen für ein umweltzerstörerisches Projekt am naturgeschützten Krauthügel, das in Zukunft niemand mehr brauchen wird, sobald ein neues Verkehrsprojekt erstellt werden soll?

Nur weil es kofinanziert ist? Vielleicht findet sich für die Betreiberfirma ein anderes wichtiges und lohnenderes Aufgabengebiet hier in Salzburg.

Wie viele Pandemien müssen denn noch kommen, bis Salzburgs Politikern und Kirchenmännern die Augen aufgehen? Wann werden endlich alle die Lehren aus dieser Krise ziehen?


Stefanie Pflanzer, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 25.11.2020 um 01:17 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/ueber-den-nutzen-des-garagenausbaus-86903506

Kommentare

Schlagzeilen