Leserbrief

Übergangs-Regierung schlägt sich gut

Zu "Experten ersetzen Politiker nicht" von Gerald Stoiber (SN vom 19. 10.):
Ihren Standpunkt, eine Experten-Regierung sei auf Dauer keine gute Lösung, begründen Sie damit, dass Ministerien nicht die Verantwortung für Ausfälle des Festnetzes übernommen sowie Personalforderungen für Asylverfahren nicht erfüllt hätten.

Dass sich Minister der Experten-Regierung nicht immer zu tagespolitischen Themen äußern, mag Sie als Redakteur durchaus nerven. Einer kaum fünf Monate bestehenden Regierung jahrelange Versäumnisse der Vorgänger-Regierungen beim Personal für Asylverfahren anzulasten, finde ich aber unfair.

Wir verdanken der Experten-Regierung von Frau Bundeskanzlerin Bierlein vieles: Ihre Minister haben krisenhafte Zustände unseres Staats öffentlich gemacht, die Politiker früherer Regierungen unter den Teppich gekehrt oder selbst verursacht haben. Ich nenne nur das finanzielle und personelle Aushungern von Justiz und Strafvollzug und den desaströsen Zustand des Bundesheeres. Für ein Aufarbeiten der Baustellen in unserem Staat hat die von ihnen abqualifizierte Regierung von Experten bisher mehr getan, als viele Politiker - angeblich mit politischem Auftrag vorher.


Franz Seitelberger, 5081 Anif

Aufgerufen am 16.12.2019 um 01:36 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/uebergangs-regierung-schlaegt-sich-gut-78030268

Kommentare

Schlagzeilen