Leserbrief

Umwenden in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft erforderlich

Es ist den Schülern/-innen und uns Erwachsenen nur zu wünschen, dass sie mit ihren Protesten Erfolg haben. Die Aussicht auf Erfolg ist meines Erachtens verhältnismäßig klein, da ein generelles Umdenken in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft erforderlich ist, um den Klimawandel in Griff zu bekommen.
Protest adressiert an die Wirtschaft ist aussichtslos, da hier die Erträge überproportional im Vordergrund stehen unter dem Motto: "Jeder verdiente Euro rechtfertigt Klimaschäden." - hier ist also wenig bis nichts zu erwarten.
Protest adressiert an die Politik, scheint vergeblich, da Politik leider in den letzten Jahrzehnten großteils wirtschaftsliberal geworden ist und letztendlich das Steuer aus der Hand gegeben hat. Ein Beispiel dafür ist die Entscheidung zu Glyphosat innerhalb der EU ausgehend von Deutschlands Landwirtschaftsminister.
Protest adressiert an die Gesellschaft (also jede/n von uns) ist vermutlich nicht von Erfolg gekrönt, die Saturierten wollen den teils sinnlosen Wohlstand (alles zu jeder Tages- und Nachtzeit erhalten zu können) nicht missen und rechtfertigen großteils fadenscheinig. Menschen auf anderen Kontinenten kämpfen ums Überleben und da ist Klimaschutz nebensächlich!
Eigentlich ist es beschämend, dass Jugendliche sich dieses offensichtlichen Problems annehmen müssen, da es seit Jahrzehnten bekannt ist, aber eben aus oben genannten Gründen bisher nichts Nachhaltiges geschehen ist.

Robert Rehrl, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 16.10.2019 um 12:18 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/umwenden-in-wirtschaft-politik-und-gesellschaft-erforderlich-67543951

Schlagzeilen