Leserbrief

... und wieder Laubbläser

Am 3. Juli im Lokalteil der SN zu lesen: "So deutlich verfehlt Salzburg seine Klimaziele …" Wenige Stunden später in der äußeren Nonntaler Hauptstraße: Ohrenbetäubender Lärm auch bei geschlossenen Fenstern lässt einen an Presslufthämmer, die den Asphalt aufbrechen, denken. Doch nein. Bei der Suche nach der Ursache dieses Krachs in der Mittagsstunde entdeckt man drei Mitarbeiter einer Hausbetreuungsfirma auf der anderen Seite des Zauns. Diese sind damit beschäftigt, mittels eines Laubbläsers - offenbar ein Turbomodell -, eingehüllt in eine riesige, nach Abgasen stinkende Staubwolke, geringe Mengen von Heckenschnitt vor sich herzublasen. Besen und Rechen lehnen unbenützt am Zaun. Klar - ein Verbot von Laubläsern in Salzburg (wie in Graz) rettet das Klima nicht, aber es würde zumindest nicht schlechter.

Mag. Barbara Herzog-Schuster, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 24.08.2019 um 09:14 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/und-wieder-laubblaeser-72995809

Schlagzeilen