Leserbrief

Unfallopfer und deren Familien unterstützen

Zzu "Todeslenker gab den Führerschein ab" vom 11. 9. 2019: Statt viel Geld in einen Anwalt zu investieren, sollte man die Unfallopfer und deren Familien unterstützen. Aber da braucht man ja wen, der einem sprichwörtlich die Kohlen aus dem Feuer holt und um sich vor der Verantwortung zu drücken. Auf eine schriftliche Stellungnahme des Unfalllenkers kann man verzichten. Das macht das kleine Mädchen nicht lebendig und lindert nicht die Schmerzen des zweiten Unfallopfers.

Für die betroffenen Familien und die Augenzeugen ist dies alles der blanke Horror. Man bringt die Bilder und die Schreie nicht aus dem Kopf. Mit Intelligenz und Verantwortungsbewusstsein sind solche Unfälle vermeidbar.

Josef Kili, 5280 Braunau am Inn

Aufgerufen am 28.09.2020 um 08:36 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/unfallopfer-und-deren-familien-unterstuetzen-76938244

Kommentare

Schlagzeilen