Leserbrief

Unmenschliche Asylpolitik

Herr Fröschl schreibt in der SN vom 22. Juni 19 über den krassen Mangel an Arbeitskräften (Facharbeiter, Gastronomie und Pflege) und deren gravierenden Folgen für unsere Wirtschaft.
Darum gehört auch unbedingt die österreichische Asylpolitik überdacht, denn wir brauchen diese Menschen dringend auf unserem Arbeitsmarkt. Es ist für mich unverständlich und nicht nachvollziehbar, dass man Menschen, nachdem der österreichische Steuerzahler viel Geld für ihre Integration und Ausbildung ausgegeben hat, dann nach jahrelanger Wartezeit einfach abschiebt oder ausweist. Warum nützt man das vorhanden Potenzial nicht, wenn man so viel Geld und Zeit investiert hat? Das grenzt für mich an Dummheit!
Mein afghanischer Schützling, der seit fast vier Jahren in Österreich lebt, hat einen negativen Bescheid vom Bundesverwaltungsgericht Wien erhalten und muss binnen sechs Wochen Österreich verlassen. Er hat in diesen vier Jahren alles versucht, sich hier zu integrieren: Er spricht sehr gut Deutsch (B1), hat den Hauptschulabschluss in kurzer Zeit geschafft, obwohl er als Analphabet nach Österreich gekommen ist, arbeitet freiwillig und unentgeltlich zwei Nachmittage pro Woche in der Behindertenbetreuung der Diakonie, hat einen Gastronomiekurs des Roten Kreuzes absolviert, spielt Volleyball im Sportverein und hat viele österreichische Freunde. Er ist sehr aufgeschlossen und hat mit meiner Familie und mir viele Bergtouren unternommen und im Winter waren wir Eislaufen und Schlittenfahren. Er ist in all den Jahren ein Teil meiner Familie geworden. Mehr Integration ist in meinen Augen gar nicht möglich!
Nun will ihn Österreich nach Afghanistan abschieben, in ein Land, wo sein Leben in Gefahr ist, wo er verfolgt wird und wo seit über 40 Jahren Krieg herrscht. Und ich frage mich jede Minute WARUM. Er hat sich in Österreich nichts zu Schulden lassen kommen, er hat leider nur das Pech, im falschen Land auf die Welt gekommen zu sein.
Ich bin wütend, verzweifelt, traurig und sprachlos über so viel Unmenschlichkeit!

Judith Strobl, Oberalm

Aufgerufen am 11.11.2019 um 08:44 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/unmenschliche-asylpolitik-72661627

Schlagzeilen