Leserbrief

Verkehr in Zeiten des Virus

Sie haben diese Tage mehrfach über Verkehrsteilnehmer berichtet, die mit weit überhöhten Geschwidingkeiten beweisen, wie sehr die PS-Zahl Ihrer Fahrzeuge Ihren eigenen IQ übersteigt. Aber es gibt auch das Gegenteil. Autofahrer, die gemütlich durch die Stadt cruisen, wissend, dass Sie mit moderaten Geschwindigkeiten jetzt immernoch weit schneller ans Ziel kommen als es sonst je gelungen ist. Und Achtsamkeit. Und Rücksichtnahme. Ich radle morgens am Landeskrankenhaus vorbei. In der Haltestelle steht der 27er. der Fahrer blinkt zum Ausfahren und ich deute ihm, dass ich warte, Beim Fahrerfenster erscheint die Hand und winkt mir, dass ich ruhig vorfahren kann. Beim Vorbeifahren werfe ich ein "Danke" beim offenen Fenster hinein und höre ein freundliches "Gerne". So fängt der Tag doch gut an!


Kurt Beyer, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 05.12.2020 um 03:37 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/verkehr-in-zeiten-des-virus-86224567

Kommentare

Schlagzeilen