Leserbrief

Verkehrspolitik

Sehr geehrter Herr Hödlmoser!
Zu Ihrer Glosse im SN-Lokalteil vom 10. Jänner darf ich vorausschicken, dass ich seit 40 Jahren kein Auto mehr habe und daher eine Meinung zur Salzburger Verkehrspolitik haben darf. Ich fahre mit dem Klimaticket um schlappe 249,- Euro.
So schön diese Stadt ist, aber für die Autos wurde sie seinerzeit vom Wolf-Dietrich nicht geplant, denn damals gab es nur Kutschen und da gab es keinen Stau, wie heute zum Beispiel auf der Imbergstraße. Ich fahre mit dem Bus auf der Busspur und bedaure alle Autofahrer, die stehen statt fahren. So gesehen können auch die Verkehrspolitiker/-innen nichts dafür, denn sie können auch keine Wunder bewirken.
Fatal ist natürlich die Entscheidung von der ÖVP für die neuen Kavernen im Mönchsberg, denn die bringen noch mehr Verkehr in die Mitte der Stadt. Die Autos müssen draußen bleiben und die Besucher in die Stadt geshuttelt werden. Wie in Venedig oder Zermatt! Eine Schnapsidee - meiner Meinung nach - ist auch die geplante U-Bahn, die ja nur der Bauwirtschaft was bringt - aber sonst nichts.

Josef Blank, 5061 Elsbethen

Aufgerufen am 20.05.2022 um 01:11 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/verkehrspolitik-115368832

Schlagzeilen