Leserbrief

Verkehrspolitik und CO2 Misere

Liebe Salzburger Verkehrsbetriebe,
Ach, war das wieder herrlich, während der letzten heißen Tage mit den Öffis unterwegs zu sein!
Bei fast jeder zweiten Fahrt in die rollende Sauna - oh pardon - den alten, klapprigen Obus einzusteigen, das hauseigene Eau de Toilette "Rêve de Transpiration" einatmen zu dürfen (bei dieser einmaligen Komposition würde Marionnaud und Douglas vor Neid erblassen) und durch Salzburg rumgezockelt zu werden.
Glauben Sie wirklich allen Ernstes, damit auch nur einen einzigen Autofahrer zum Umstieg auf die Öffis bewegen zu können? Selbst der allerkleinste Kleinwagen hat heutzutage eine Klimaanlage. Und jeder Autofahrer bleibt dann wohl lieber im Stau in seinem klimatisierten Gefährt stecken, als sich das anzutun. Über Besitzer der Mittel- und Oberklassenwagen brauchen wir uns wohl gar nicht unterhalten.
Dass hier furchtbar was im Argen liegt, sieht man auch daran, dass sich die Salzburger Verkehrsbetriebe nicht getrauen, auf der Linie 2 zum Flughafen einen solchen Klapperbus einzusetzen. Denn das wäre ja für die Fluggäste ein herrliches "Willkommen".


Kurt Fuchs, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 24.08.2019 um 09:08 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/verkehrspolitik-und-co2-misere-73245970

Schlagzeilen