Leserbrief

Verlorene Autorität im Unterricht

Dass sich auch die Schulen in diesen Zeiten leider zum Negativen verändert haben, steht wohl außer Zweifel fest. Die Schulaufsicht ist dafür nicht allzu sehr verantwortlich. Mit anderen Worten hat man an verantwortlicher Stelle, nicht nur die administrative, sondern auch die moralische Last auf die Schultern der Lehrkörperschaft abgeladen. Das wohl übelste Laster - das entspricht der Realität - ist das Benützen der Handys während des Unterrichts. Unerlässlich ist daher die Verwahrung der Geräte in deaktiviertem Zustand, in einem verschlossenem Raum, während des Unterrichts. Diese Maßnahme hat zu erfolgen, um einen ungestörten Lehrvortrag der Lehrkraft zu ermöglichen.

Außerdem profitiert der Schüler davon. Die Schilderungen des Lehrpersonals über den Gebrauch der Handys während des Unterrichts sind untragbar und auch provozierend.

Liebe Eltern, erzieht Eure Kinder diesbezüglich nicht in die falsche Richtung, es sind immerhin schon im Reifeprozess heranwachsende junge Menschen, die positive Aspekte an ihre eigenen Kinder vermitteln sollen. Vergesst bitte dabei eines nicht: Für die Erziehung Eurer Kinder ist der Lehrer nur in sehr geringem Maße verantwortlich.

Heinz Pruner, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 20.01.2022 um 05:35 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/verlorene-autoritaet-im-unterricht-78195832

Kommentare

Schlagzeilen