Leserbrief

Vermögensbezogene Steuer und kluge Ökosteuer

Sehr geehrter Herr Dr. Koller,
Ihrem Leitartikel zur neuesten Steuerreform ("Damit dem Staat nicht das Geld ausgeht", SN vom 27. 4. 19) kann ich fast ganz zustimmen. Es ist gut, dass in einem zweiten Schritt der Faktor Arbeit weiter entlastet wird und vor allem die Niedrigverdiener. Sie weisen zurecht darauf hin, dass bei dem gewaltigen Umbruch der Arbeits- und Wirtschaftswelt noch viel mehr geschehen muss. Wenn Sie schreiben "Mit dem üblichen Ruf nach einer Öko- und einer Reichensteuer wird es nicht getan sein" dann möchte ich hinzufügen: Ja, es müsste bezüglich einer vermögensbezogenen Steuer und einer klugen Ökosteuer endlich gehandelt werden. Das eine erfordert der Klimaschutz, beim anderen gibt es wenig Staaten, bei denen Vermögen so geschont wird wie in Österreich. Eine Steuer auf Ressourcen ist eine Ökosteuer.
Nur so wird dem Staat das Geld für wichtige Aufgaben nicht ausgehen.


Josef Schilcher, 5161 Elixhausen

Aufgerufen am 02.12.2021 um 06:07 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/vermoegensbezogene-steuer-und-kluge-oekosteuer-69655162

Schlagzeilen