Leserbrief

Verschärfungen und Bildungssystem?

Kann mir bitte jemand erklären, warum das Bildungssystem von den Verschärfungen der Corona-Regeln ausgenommen ist? Gerade weil es so wichtig ist, dass Schulen geöffnet bleiben, sollte doch die Gesundheit und Sicherheit der SchülerInnen und LehrerInnen im Vordergrund stehen! Überall sonst dürfen bald nur mehr maximal zehn Personen in einem Raum sein. Ich muss als Lehrerin jeden Tag ein Gebäude betreten, in dem über 500 SchülerInnen in engen Gängen mehr oder weniger versuchen, etwas Abstand zu halten. Abstand vom Lehrerpult zu den Bänken der SchülerInnen ist aufgrund manch kleiner Klassenräume ein Wunschdenken. Bei einem bestätigten Coronafall werden alle Beteiligten in Quarantäne/Verkehrsbeschränkung geschickt, zum Teil ohne sie zu testen. Das heißt . die restlichen LehrerInnen müssen zusätzlich die Aufgaben der abwesenden KollegInnen übernehmen. Die SchülerInnen werden deshalb alle heimgeschickt, da sie ja ohne Maske im Klassenzimmer als "ein Haushalt" betrachtet werden - eine Zumutung an die Eltern, die alle dann Betreuungsprobleme haben (und nicht nur die, deren Kinder in direkter Nachbarschaft zum betroffenen Kind gesessen sind). In unserer Schule bemühen sich alle Lehrkräfte, Hygieneregeln einzuhalten und Konzepte für Pausenregelungen, Nachmittagsbetreuung oder Buffetbetrieb zu erarbeiten, wir stoßen jedoch häufig bei den räumlichen Gegebenheiten sowie den seit vielen Jahren üblichen Einsparungen im Personalbereich an unsere Grenzen. Maskenpflicht überall außer sitzend am eigenen Platz, Oberstufen schneller im distance-learning, zusätzliche Lehrkräfte für die Entkoppelung von Klassen beim Sport, Werkunterricht und Sprachunterricht, schnelle Testung von LehrerInnen und Schülerinnen - im Tourismus ist dies doch auch möglich! In diesem Sinne: Warum die Ausnahmen von den neuen Regeln im Bildungssystem?

Irene Schosseler, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 27.11.2020 um 07:22 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/verschaerfungen-und-bildungssystem-93124873

Kommentare

Schlagzeilen