Leserbrief

Viel Kraft den Engagierten

Zum Leserbrief von Ingo Hemm betr. Freileitung (SN, 3. 10.): Wer - trotz Studien -nach wie vor davon überzeugt ist, dass uns Handystrahlung nichts anhaben kann, wird ebenso daran glauben, dass die elektromagnetische Schwingung der bis zu 88 m hohen Masten keinen Einfluss auf den menschlichen Organismus hat und am 24.12. auf das Christkind warten.

Wer die Gegner der Leitung als unbelehrbare Kabelkämpfer bezeichnet, ist herzlich eingeladen, sich von diesen informieren zu lassen, was ihre Recherchen - von namhaften, kostenfrei agierenden neutralen Experten unterstützt - ergeben haben. Das österreichische Volk hat sich zu einer Schar von Ja-Sagern entwickelt, deren einziger Widerstand sich oft darin zeigt, am Wirtshaustisch bei einer kühlen Halbe über die Politik zu sudern.

Gut, dass es Menschen gibt, die hinterfragen, aufstehen und sich engagieren. Ich persönlich finde es anmaßend, dass Herr Hemm sich heraus nimmt, zu behaupten, dass "die überwiegende Mehrheit der Salzburger" nichts gegen den Bau einzuwenden hat. Diese Deutung ist wohl mehr dem Umstand zu verdanken, dass viele nicht wissen, was sich im Hintergrund des Verfahrens an Ungereimtheiten und Unzulänglichkeiten abspielt. Gott sei Dank gibt es diese beherzten Bürger, die sich der Sache verschrieben haben, sowohl aus eigener Betroffenheit und auch deswegen, weil sie erkennen, welche Auswirkungen die Errichtung dieser Freileitung in vielen Bereichen hat.Allein die Tatsache, dass der Grenzwert der elektromagnetischen Strahlung um ein Vielfaches überschritten wird und dennoch vom Sachverständigen "durchgewunken" wird, sollte mehr als stutzig machen. Und bei all dem haben wir den Umstand der Rodung von 800ha Wald (Klimanotstand?) noch nicht thematisiert. Ich wünsche den Kämpfern weiterhin viel Kraft und Vertrauen, dass der Schulterschluss sie stärkt und eint.


Erika Hirscher, 5020 Salzburg

Aufgerufen am 30.11.2021 um 09:44 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/viel-kraft-den-engagierten-77325577

Kommentare

Schlagzeilen