Leserbrief

Vielerlei Maßnahmen zur Rettung des Klimas notwendig

Die Ursache für die Klimakrise ist hinlänglich bekannt: Die Erhöhung des Treibhausgaseanteils in der Atmosphäre.
Die Ursachen hierfür sind wissenschaftlich gut untersucht: Die Verbrennung von fossilen Energieträgern und die industrielle Landwirtschaft.
Jedoch auch deren Ursache ist bekannt: Der neoliberale Wachstumskapitalismus.
Bereits 1972 erschien der Bericht des Club of Rome zur Lage der Menschheit mit dem Titel "Die Grenzen des Wachstums".
Im Jahr 2004, 2012 und 2016 brachten die Autoren die Daten auf den neuesten Stand und prognostizierten, dass eine
Fortführung des "business as usual" zum Kollaps ab dem Jahr 2030 führt.
Auch punktuelle Eingriffe ändern an diesem Szenario nichts. Es kann nur durch zahlreiche einschneidende Maßnahmen, darunter eine massive Reduktion des CO2-Ausstoßes, Besteuerung fossiler Brennstoffe, eine Einschränkung des Konsums und Beschränkung des Außenhandels verhindert werden.
Insofern ist es verständlich, wenn Sebastian Kurz beim Sondieren um "etwas Geduld" bittet.

DI Christoph Enzinger, 4223 Katsdorf

Aufgerufen am 16.01.2022 um 10:20 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/vielerlei-massnahmen-zur-rettung-des-klimas-notwendig-78174031

Schlagzeilen