Leserbrief

Völlig falsche Grippezahlen

Die Österreichische Ärztekammer schätzt jährlich bis zu 4000 Grippetote. Statistik Austria nennt ab 1979 kaum 100, Spitzen bis zu 541. Die Summe der letzten 43 Jahre ergibt 4050! Die AGES spricht von 2800 im Winter 2017/18 ("Kleine Zeitung", 13. 11. 19). Statistik Austria zählt für beide volle Jahre 677. Falls die Schätzungen von AGES und ÖÄK stimmen, müssten wir jedes Jahr so drastische Maßnahmen ergreifen wie aktuell wegen Covid-19!
Wem nützen diese übertriebenen Darstellungen? Warum werden sie weder hinterfragt noch auf Korrektheit geprüft? Wo ist der kritische Journalismus?
Die Sache scheint jedoch System zu haben! Unsere deutschen Nachbarn hatten maximal 1147 Grippetote (2017). Geschätzt werden 25.000 ...

Armin Siebenförcher, 6233 Kramsach

Aufgerufen am 13.08.2020 um 10:35 auf https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/voellig-falsche-grippezahlen-87593674

Schlagzeilen